Startseite
    Geburt
    vor der OP
    die OP
    nach der OP
    nach dem Krankenhaus
    sonstiges
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Totale Lungenvenenfehlmündung
  Herzchen-Portal
  Herzchen-Forum
  meine Handarbeiten


Webnews



http://myblog.de/herzchen-jan

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
04.07.2007

Also der Termin beim Kardiologen verlief leider anders, als ich es mir vorgestellt hatte. Ich hatte gehofft, dass ich danach etwas sorgenfreier sein kann, aber genau das Gegenteil ist eingetreten. Die Voruntersuchungen, also EKG, Sättigung, Blutdruck usw. waren alle ok, als dann der Kardiologe das Ultraschall gemacht hat, gab es für ihn und auch für uns deutlich sichtbar "Turbulenzen" an der Nahtstelle einer Lungenvene. Der Kardiologe war gleich super beunruhigt deswegen. Es kann mal vorkommen, dass diese Nahtstelle im Verlauf des Wachstums zu eng wird, das würde erneute OP bedeuten. Doch erstens ist das recht selten und zweitens wäre ess dafür jetzt eigentlich noch zu früh. Da wir ja aber gern zu den Seltenheiten greifen, hat uns der Kardiologe gleich ins UKE geschickt, damit Jan dort auch nochmal geschallt wird. Und oh Wunder, dort war überhaupt nichts mehr davon zu sehen. Der Kardiologe dort war mehr als zufrieden mit Jan und sieht da überhaupt keinen Engpass. Und auch wir konnten keine "Turbulenzen" mehr erkennen. Hmm, komisch, aber ok, jetzt ist es erstmal so. Aber ruhiger macht mich das Ganze jetzt überhaupt nicht, im Gegenteil, ich mach mir mehr Gedanken als vorher.....

 

6.7.07 08:54
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung